Eingabe drücken

AUFTRAGSTITEL

    Eingabe drücken

    SECO & Ausgleichskassen

    SECO / beco und gesetzliche Rahmenbedingungen für GetWorkDone

     

    GetWorkDone Dienstleistungen offiziell geprüft

    GetWorkDone ist kein Personalverleih-Betrieb und keine Personalvermittlung.  Die Dienstleistungen unterstehen nicht dem Arbeitsvermittlungsgesetz (AVIG) und sind vom SECO (Staatssekretariat für Wirtschaft), in Zusammenarbeit mit dem beco (Berner Wirtschaft), geprüft und bestätigt worden. Diese Bestätigung kann jederzeit eingesehen werden.

     

    Rechtssicherheit für alle Parteien

    Um die Rechtssicherheit für alle Parteien zu gewährleisten, sind Dienstleister verpflichtet sich als Unternehmen zu identifizieren und entsprechend bei der Registrierung die UID zu hinterlegen. Für Einzelunternehmen ist es Pflicht die Bestätigung der kantonalen Ausgleichskasse bei der Registrierung auf GetWorkDone zu hinterlegen. Ein Dienstleister, welcher eine Einzelfirma gründen will, darf maximal ein Jahr über GetWorkDone ohne Bestätigung durch die Ausgleichskasse Aufträge annehmen und abrechnen. GetWorkDone ist dazu verpflichtet dies zu überprüfen und entsprechende Massnahmen zu ergreifen.

    Über GetWorkDone dürfen keine Geschäfte getätigt werden, welche unter Selbstverleih fallen. Unternehmen im Selbstverleih müssen von der kantonalen Ausgleichskasse eine Bewilligung beantragen. Sie dürfen erst nach Erhalt der Bewilligung geschäftstätig werden.

     

    Für eine flexible und starke Schweizer Wirtschaft – gegen Schwarzarbeit

    GetWorkDone verpflichtet sich mit der Einhaltung dieser Rahmenbedingungen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit in der Schweiz. Dazu stehen wir in Kontakt mit den zuständigen Ausgleichskassen und Behörden.