Eingabe drücken

AUFTRAGSTITEL

    Eingabe drücken

    Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

    Einleitung

    Die Life & More GmbH, Sandackerstrasse 10, 4524 Günsberg, stellt gegen Gebühren eine Online-Plattform zur Verfügung namens GetWorkDone, nachfolgend GWD genannt. Diese Online-Plattform ist für Dienstleistungs-Erbringer (auf der Plattform Dienstleister genannt), welche ihre Leistungen anbieten wollen und für Dienstleistungs-Nehmer (auf der Plattform Auftraggeber genannt), die einen Auftrag vergeben wollen. Der Zweck der Online-Plattform von GWD besteht darin, Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer zusammenzuführen, so dass die Nutzer auf diesem Marktplatz untereinander einen Auftrag oder Werkvertrag vereinbaren können. Ein Auftrag oder Werkvertrag kommt ausschliesslich zwischen einem Dienstleistungs-Erbringer und einem oder mehreren Dienstleistungs-Nehmern zustande. Zwischen GWD und Dienstleistungs-Erbringer und / oder Dienstleistungs-Nehmer kommt ein Makler-Vertrag zustande.

     

    Geltungsbereich

    Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Dienstleistungsvereinbarungen zwischen Dienstleistungs-Erbringern und Dienstleistungs-Nehmern, welche über die Plattform GWD abgeschlossen werden. Durch eine Nutzung der Leistungen von GWD akzeptieren Sie diese Bedingungen und diese AGB gelten als vollumfänglich anerkannt und finden volle Anwendung.

    GWD untersteht nicht dem Bundesgesetz über die Arbeitsvermittlung und den Personalverleih vom 6. Oktober 1989 (AVG, SR 823.11, Kapitel Arbeitsvermittlung).

     

    Leistungsumfang

    • Betreiben der Online-Plattform zur Vermittlung von Aufträgen und Werkverträgen zwischen einem Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer
    • Kommunikationsplattform für den Abschluss der Werkverträge/Aufträge und während der Auftragsabwicklung
    • Abrechnungsservice direkt über GWD und erweitert über einen externen Dienstleister
    • Funktion zur gegenseitigen Bewertung für die Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer nach erledigtem Auftrag
    • Mediation bei Uneinigkeiten zwischen Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer
    • Organisation und Administration der Sozialversicherungs-Abrechnung von Unternehmen, selbständigen Personen, mit oder ohne Angestellte, auf Anfrage durch eine unabhängige Institution (Treuhandunternehmen)
    • Unterstützung auf dem Weg zur Selbständigkeit durch die Bereitstellung von Informationen & Nachweisen gegenüber den kantonalen Ausgleichskassen und Sozialversicherungen auf Anfrage
    • Beratung in Versicherungs-, Marketing-, Finanz-, IT- und weiteren Fragen im Zusammenhang mit der Unternehmensführung auf Anfrage

     

    Abrechnung mit Kunden

    Über GWD

    Der Dienstleistungs-Nehmer erhält als Rechnung ein PDF per E-Mail zugestellt.

    Über Abrechnungspartner

    Aufträge und Werkverträge können auch über die von GWD angebotenen Abrechnungspartner abgerechnet werden.

     

    Vereinbarungen im Auftrag oder Werkvertrag

    Im Auftrag sind folgende Punkte zwingend auf der Plattform von GWD zu erfassen:

    Durch den Dienstleistungs-Nehmer:

    • Die Auftragsbeschreibung
    • Das Budget
    • Zeitraum der Vollbringung
    • Vertragsdauer
    • Gewünschte Deadline für den Auftrag

    Durch den Dienstleistungs-Erbringer:

    • Terminplan
    • Zahlungstermin/e
    • Die Bestimmungen über die Garantieleistungen
    • Eingesetzte Produkte, Dienstleistungen mit Folgekosten für den Dienstleistungs-Nehmer
    • Preis

     

    Im Werkvertrag sind zwingend folgende Punkte über GWD zu erfassen:

    Durch den Dienstleistungs-Nehmer:

    • Beschreibung des Werkes
    • Budget
    • Zeitraum der Vollbringung
    • Gewünschte Deadline für das Werk
    • Zeitpunkt der Abnahme
    • Abnahme-Kriterien
    • Vorstellung der Zwischenresultate / Meilensteine

    Durch den Dienstleistungs-Erbringer:

    • Terminplan
    • Zahlungstermin/e
    • Die Bestimmungen über die Garantieleistungen
    • Eingesetzte Produkte, Dienstleistungen mit Folgekosten für den Dienstleistungs-Nehmer
    • Preis

     

    Exklusivität

    Es ist ausdrücklich verboten, Dienstleistungen, welche durch Vermittlungen der GWD zustande gekommen sind, direkt zwischen Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer abzuwickeln und abzurechnen.

     

    Garantie

    Der Dienstleistungs-Erbringer regelt seine Garantieleistungen gegenüber dem Dienstleistungs-Nehmer im Projektauftrag.

     

    Bewertungssystem

    Der Dienstleistungs-Erbringer und der Dienstleistungs-Nehmer erklären sich bei der Registrierung auf GWD damit einverstanden, dass er jeweils von der anderen Partei nach erfolgter Leistung für die Zusammenarbeit bewertet wird und jeweils die andere Partei die Bewertungen sehen kann. Die Daten werden im System generell gelöscht, wenn ein Profil auf GWD gelöscht wird.

     

    Mediation

    Bei Konfliktsituationen zwischen Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer kann GWD hinzugezogen werden.

    • GWD erstellt einen Vorschlag zur Lösung, basierend auf den Informationen von beiden Parteien.
    • GWD kann einen Schlichtungsauftrag ablehnen. Sobald die Konfliktlösung durch ein Gericht geplant ist, bietet GWD keine weitere Hilfeleistung an und ist von allen Verpflichtungen gegenüber dem Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer befreit.

     

    Verpflichtungen des Dienstleistungs-Erbringers und Dienstleistungs-Nehmers

    Generell

    GWD geht von einer wahrheitsgetreuen Erfassung der persönlichen Daten beider Seiten aus.

    • Vollständigkeit des Profil
    • Wahrheitsgetreue Angaben
    • Komplette Angaben einer echten, physischen Adresse

    Stellt eine der Parteien falsche Angaben bei einer anderen Partei fest, sind diese unverzüglich an GWD zu melden.

     

    Dienstleistungs-Erbringer

    • Der Nachweis über die anerkannte Selbständigkeit ist für Einzelfirmen durch ein Bestätigungsschreiben der AHV-Ausgleichskasse im Profil zu hinterlegen.
    • Der Nachweis über die anerkannte Selbständigkeit ist für Unternehmen durch einen Handelsregister-Auszug im Profil zu hinterlegen.
    • Wenn keine anerkannte Selbständigkeit vorliegt, siehe Punkt „Vorbehalte durch GWD“.
    • Nimmt der Dienstleistungs-Erbringer die Leistungen des Treuhandunternehmens (siehe Punkt „Leistungsumfang“) nicht in Anspruch, muss er jederzeit in der Lage sein, die Anerkennung zur Selbständigkeit mit den gültigen Unterlagen gegenüber Kläger zu belegen.
    • Der Dienstleistungs-Erbringer verpflichtet sich, gegenüber dem Dienstleistungs-Nehmer urheberrechtlich geschützte Produkte, Werke, Dienstleistungen, die er zur Erfüllung des Auftrages einsetzen will, offen zu legen und Folgen hinsichtlich Kosten, Zwangs-Verträgen und Qualität transparent zu machen.
    • Anpassungen zum Auftrag oder Werkvertrag sind im Auftragsformular oder im Auftragschat über GWD zwingend und aus Beweisgründen zu ergänzen oder zu bestätigen.
    • Der Dienstleistungs-Erbringer muss im Rahmen des Auftrages in der Schweiz steuerpflichtig sein.

     

    Dienstleistungs-Nehmer

    • Der Dienstleistungs-Nehmer hat die Pflicht, das Werk nach Übergabe umgehend zu prüfen bzw. die vertragsgemässe Erfüllung des Auftrages zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind dem Dienstleistungs-Erbringer sofort zu melden.
    • Anpassungen zum Auftrag oder Werkvertrag sind im Auftragsformular oder im Auftragschat über GWD zwingend und aus Beweisgründen zu ergänzen oder zu bestätigen.

     

    Pflichtverletzung, Einhaltung der Compliance

    GWD behält sich ausdrücklich das Recht vor, im Falle von rechtlichen Verletzungen oder ethisch und moralisch nicht vertretbaren Handlungen im Zusammenhang mit einem Dienstleistungsauftrag, welcher über GWD abgeschlossen worden ist, den Auftrag ohne Folgeverpflichtung, entschädigungslos und ohne jeglicher Rückzahlung zu stoppen und die Dienstleistung dazu einzustellen. GWD lässt keine Dienstleistungen zwischen Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer zu, bei der ein Dienstleistungs-Nehmer ein Weisungsrecht zur Ausführung einer Dienstleistung ausüben kann.

    Als Beispiel führen wir die Dienstleistungen im Bereich Personenpflege und Personenbetreuung an, bei welchen ein Weisungsrecht vorhanden wäre.      

     

    Vorbehalte durch GWD

    GWD behält sich vor, Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer zu überprüfen.

    Folgende Sachverhalte können überprüft werden:

    • Bei Einzelfirmen ohne anerkannte Selbständigkeit und Tätigkeiten über GWD, länger als 6 Monate, darf GWD die Anmeldung bei der zuständigen Ausgleichskasse empfehlen und die zugehörige Ausgleichskasse informieren. Damit trägt GWD zur Verhinderung der Scheinselbständigkeit und Schwarzarbeit bei.
    • Prüfen der anerkannten Selbständigkeit für Einzelunternehmen
    • Geschäftstätigkeit und Zweck des Unternehmens
    • Sozialversicherungsabrechnung für Unternehmen und Angestellte
    • Steuerpflicht in der Schweiz
    • Vollständigkeit des Profils
    • Echtheit der Angaben des Dienstleistungs-Erbringers und Dienstleistungs-Nehmers (Pseudonyme werden ohne Vorwarnung gelöscht)
    • Echtheit der angegebenen Adresse des Dienstleistungs-Erbringers und Dienstleistungs-Nehmers
    • GWD ist dazu berechtigt ungenutzte Profile nach einmaliger Rückfrage zu löschen

     

    Ausschluss von Haftung

    GWD haftet gegenüber dem Dienstleistungs-Erbringer und Dienstleistungs-Nehmer nicht für Schäden welche leicht-, mittelfahrlässig, grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden und übernimmt bei Werkleistungen und für Dienstleistungen keine Gewährleistung. GWD ist nie garantiepflichtig gegenüber beiden Parteien. Da GWD nur eine Internetplattform zur Verfügung stellt, haftet GWD grundsätzlich nicht für die Inhalte, die von den Nutzern über die Plattform ausgetauscht werden und/oder auf der Webseite einsehbar sind. Dies gilt auch für ehrverletzende oder beleidigende Inhalte, strafrechtlich relevante Inhalte, oder bei der Verletzung von Rechten Dritter (z.B. Urheberrechtsverletzungen, Markenverletzungen usw.) durch die Kommunikation und Inhalte. Gleichfalls ist GWD nicht verantwortlich für die Inhalte von Webseiten, auf die GWD und / oder die Nutzer durch Links oder auf andere Weise verweisen. GWD wird jedoch entsprechende Inhalte von der Webseite von GWD entfernen, wenn der konkrete Verdacht rechtswidrigen Inhalts besteht.

     

    Ausschluss von Sozialversicherungspflicht und Weisungsrecht

    GWD tritt nie als Arbeitgeber auf und hat keine Weisungspflicht und keine Verwaltungspflicht zu monetären Abwicklungen im Sinne eines Arbeitgebers oder Treuhänders.

    GWD hat keine Sozialversicherungspflicht (Unfall, Krankheit, AHV, BVG, etc.) gegenüber Dienstleistungs-Nehmer oder Dienstleistungs-Erbringer und deren Angestellten.

     

    Anwendbares Recht und Gerichtsstand

    Auf den Vertrag ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Die Bestimmungen des Wiener Kaufrechts (Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf, abgeschlossen in Wien am 11.4.1980, CISG) werden ausdrücklich wegbedungen.

    Gerichtsstand ist Solothurn, sofern vertraglich nichts anders vereinbart wurde.

     

    Unwirksame Klauseln

    Sollten einzelne oder mehrere Klauseln dieser Bedingungen oder der weiteren vertraglichen Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit Ihres Rechtsverhältnisses mit GWD im Übrigen nicht.